image

Das neue Betreuer-Team der Jugendfeuerwehr Langendamm

Das Wichtigste in einer Jugendfeuerwehr sind natürlich die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 – 18 Jahren. Damit aber eine Jugendfeuerwehr richtig funktioniert, braucht es natürlich ein entsprechendes Betreuerteam.

Eigentlich ist für die Jugendfeuerwehr der Jugendfeuerwehrwart oder die Jugendfeuerwehrwartin zuständig. Aber ab einer bestimmten Größe der Jugendfeuerwehr benötigt der Jugendfeuerwehrwart Unterstützung. Deshalb wurde in der Jugendfeuerwehr Langendamm das

 

-Betreuer-Team der Jugendfeuerwehr Langendamm-

 

gegründet.

 

Das Betreuer-Team unterstützt  den Jugendfeuerwehrwart bei seinen vielfältigen Aufgaben, die Kinder und Jugendlichen an die Arbeit derFreiwilligen Feuerwehr heranzuführen. Dazu gehörtunter anderem:

- Durchführung der Ausbildungsdienste

- Üben für die Leistungsspange

- Üben für die Wettbewerbe

- Teilnahme an Turnieren

- Begleitung bei Ausflügen

- Durchführung von Umwelttagen

- Sportunterricht

- Vorbereitung und Teilnahme am Kreiszeltlager

und noch vieles mehr.

 

Das Betreuer-Team der Jugendfeuerwehr Langendamm besteht aus sechs Betreuerinnen und Betreuern, die ihre Arbeit ehrenamtlich ausüben:

Jugendfeuerwehrwartin: Petra Ottens

Stellv. Jugendfeuerwehrwarte: Andreas Grobe u. Florian Habbe

Betreuer: Stephan Schipp

Betreuerin: Mayra Hanauer

Betreuerin für unsere

Partner- Jugendfeuerwehr aus Witebsk / Weißrussland: Tanja Frödrich-Mason

Die Mitglieder des Betreuer-Teams sind Mitglieder der aktiven Feuerwehr und stammen selbst aus der Jugendfeuerwehr.

 

Sollten wir mit diesem Artikel Dein / Euer Interesse an der Jugendfeuerwehr geweckt haben, meldet Euch bei der Jugendfeuerwehrwartin Tel. 05021 / 2117 oder bei jedem aus dem Betreuer-Team.

Letzte Einsätze

Strohballenbrand nahe der B6
Einsatzfoto Strohballenbrand nahe der B6 02.08.2019 um 08:05 Uhr
weiterlesen
LKW Unfall auf B6
Einsatzfoto LKW Unfall auf B6 01.08.2019 um 13:38 Uhr
weiterlesen
Flächenbrand an B6
Einsatzfoto Flächenbrand an B6 26.07.2019 um 20:04 Uhr
weiterlesen

Facebook